FoBi-Tour „Interkulturalität und Diversität“ 2017

Wir freuen uns, den Stadt- und Kreisjugendringen in Brandenburg jeweils eine Fortbildung zum Thema „Interkulturalität & Diversität“ anbieten zu können. Dieses Angebot ist kostenfrei aber sicher nicht umsonst! Es ist dafür gedacht, Vereine der Jugendarbeit und Jugendverbände fit zu machen für den Einbezug von jungen Geflüchteten in Eure Aktivitäten und Verbands-/Vereinsarbeit.

.

„Interkulturelle Öffnung etablieren“
„Angebote niedrigschwellig gestalten!“
„Fördergelder für Freizeiten mit jungen Geflüchteten.“
„Asylrechtswirrwar?!“

Junge Geflüchtete bieten eine große Chance für die Jugendverbandsarbeit, sind aber auch eine große Herausforderung. Die Jugend(verbands)arbeit bietet großartige Möglichkeiten bestehende Konzepte für NeuBrandenburger_innen zu öffnen, aber auch neue und kreative Ansätze für alle auszuprobieren.

Wie kann Integration in der alltäglichen Verbandsarbeit funktionieren?  An was ist zu denken? Welche Asylrechtsfragen sind zu berücksichtigen? Was lässt sich in Bezug auf junge geflüchtete Frauen und Mädchen tun? Welche Methoden gibt es um Sprachhürden zu umgehen?

Die Fortbildung soll euch die Möglichkeit geben, euch mit euren Mitgliedsverbänden auszutauschen und einmal über die eigene Wahrnehmung zu sprechen. Lasst uns gemeinsam schauen, was in einfachen Schritten geändert werden kann und ein paar neue und frische Methoden erproben! Wir freuen uns auf einen Besuch bei euch vor Ort!

.

Die Fortbildung wird von Clara Anders – Koordinatorin des Arbeitskreises der Stadt- und Kreisjugendringe Brandenburg – in Kooperation mit Sara-Marie Ruthenberg vom LandesjugendringFachstelle Perspektiven für Interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit und Beratung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen angeboten.

November 2017