U18-Wahl zur Bundestagswahl 2017

Am 15.09.2017 um Punkt 18:00 Uhr werden bundesweit die U18-Wahllokale geschlossen. Wenn die Stimmen im Anschluss ausgezählt und veröffentlicht werden, zeigt sich wie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen würden. Die je Wahlkreis veröffentlichten Wahlergebnisse zeigen 9 Tage vor der offiziellen Bundestagswahl das Stimmungsbild der potentiellen Jungwählerschaft. Daran beteiligen sich auch die Stadt- und Kreisjugendringe im Land Brandenburg.

.

Obwohl es sich20170905_125030 bei der U18-Wahl um eine fiktive Wahl handelt, ist das Ergebnis durchaus interessant. Durch die Wahlergebnisse, die am 15.09. je Wahlkreis veröffentlicht werden, wird deutlich wofür sich unsere Jugend interessiert und was ihr wichtig ist. Bei der Durchführung der U18-Wahlen geben sich die Vereine, Träger und Institutionen größte Mühe den Kindern und Jugendlichen mit Informations-, Spiel- und Partizipationsangeboten alles zum Thema Wahlen näher zu bringen. Ziel ist es, die Jugendlichen für politisches Engagement zu interessieren und parteiunabhängig an jugendrelevanten Orten (Schule, Jugendclub etc.) zum politischen System zu informieren.

.

20170905_125610

Ein erstes Informations- und Werbepaket stellt die Landeskoordinierungsstelle Brandenburg, umgesetzt durch die Stiftung SPI  und den LJR Brandenburg bereit. Weitergereicht werden diese an alle Vereine und Träger, die sich als Wahllokal angemeldet haben. Auch die Stadt- und Kreisjugendringe im Land Brandenburg unterstützen fleißig. So führt das Kinder- und Jugendbüro des Stadtjugendrings Potsdam an drei Schulen die U18-Wahl durch. Neben Informationen zur Bundestagswahl im Allgemeinen gibt es spannende und extra für Jugendliche aufgearbeitete Hintergrundinfos zu den Direktkandidat_innen und den Wahlprogrammen der Parteien. Auch Der Tod ist zu Besuch und klärt durch seinen Auftritt als Direktkandidat für die Partei AfA (Alternative für Alles) über Satire-Parteien auf.

.

20170905_125312

Aktiv in Potsdam ist auch der Jugendclub Ostbloq der in Kooperation die U18-Wahl begleitet und außerschulisch die Kids und Jugis fürs Wählen begeistert und zur Wahlparty am 15.09. einlädt. Der Stadtjugendring Königswusterhausen legt den Fokus auf eine realitätsnahe Wahldurchführung. So werden die Wahlkabinen am Tag der Wahl, am 15.09. geöffnet und pünktlich zu 18:00 Uhr geschlossen, die Stimmen durch Wahlhelfer ausgezählt und am Ende bekannt gegeben. Durchgeführt werden die Wahlen bspw. am Schiller-Gymnasium und an der Senzig-Grundschule sowie im Senzig-Jugendclub. Bei Fragen stehen die Helfer vor Ort den Jugendlichen gerne und jederzeit zur Verfügung.

.

Die Stadt- und Kreisjugendringe sind aber nicht nur der verlängerte Arm der bundesweiten U18-Initiative. Das U18-Programm bietet den Mitgliedern der Stadt- und Kreisjugendringe die Möglichkeit vielerlei Einblicke in die Perspektive der Jugendlichen zu den Wahlthemen zu erhalten und zu erfahren, welche Interessen, Bedürfnisse und Ideen Jugendliche für ihre Zukunft und die Gesellschaft haben und wobei die  Minderheit Jugendliche durch die Jugendringe demokratiefördernd gestärkt werden kann.

.

Bis 15.09. gibt es in unterschiedlichen Variationen die Möglichkeit zu wählen. Bitte informiert euch in eurer Stadt, Dorf, Schule, Jugendclub wo ihr eure Stimme abgeben könnt oder fragt bei eurem jeweiligen Stadt- oder Kreisjugendring nach. Wir freuen uns auf die Abgabe deines Wahlzettels und sind gespannt auf das Wahlergebnis der U18-Wahl!!!

Die Ergebnisse findet ihr auf www.u18.org.

September 2017