Was machen Jugendringe?

Stadt- und Kreisjugendringe sind freiwillige Arbeitsgemeinschaften von Jugendvereinen, Jugendinitiativen und anderen in der Jugendarbeit tätigen Organisationen oder Personen. Hier treffen Expert_innen zusammen, die die Situation von jungen Menschen vor Ort einschätzen können. Diese Expert_innen sind einerseits die engagierten Jugendlichen selbst, aber auch die Fachkräfte, die mit den Jugendlichen vor Ort arbeiten.

Jugendringe fördern die Beteiligung von Jugendlichen

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist für alle Jugendringe Brandenburgs eines der wichtigsten Themen. Jene Jugendringe, in denen keine Jugendlichen direkt in der Organisation vertreten sind, fördern aktiv regionale Jugendkultur und das Engagement junger Menschen. Ziel ist es, die Jugendlichen an (politischen) Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen, die ihre Lebenswelt betreffen.

Jugendringe vertreten Interessen

Der Jugendring ist somit ein direkter Fürsprecher, der die Interessen der Kinder- und Jugendhilfe bündelt, um diese gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit zu artikulieren. Ziel ist es, konstruktiv mit anderen Akteur_innen an der kontinuierlichen Verbesserung der Lebensbedingungen junger Menschen zu arbeiten. Als verlässliche Kooperationspartner der lokalen Verwaltung und Politik führen Jugendringe direkte Gespräche mit Entscheidungsträger_innen und sind in relevanten Gremien aktiv. Darüber hinaus machen Jugendringe die Öffentlichkeit und Gesellschaft auf die Belange der Jugend aufmerksam, indem sie zu aktuellen politischen Themen wie bspw. Jugendarbeit, Bildung, Kulturangebote, Stadtentwicklung etc. Stellung beziehen und so ein Bewusstsein für die aktuelle Situation von Kindern und Jugendlichen schaffen.

Jugendringe vernetzen

Die Stadt- und Kreisjugendringe übernehmen ebenso fachpolitische Aufgaben, indem sie den Zusammenhalt, den fachlichen Austausch sowie die Qualifizierung und die Kommunikation der Mitglieder fördern. Durch die Vernetzung wird die Qualität der Jugendarbeit im jeweiligen Einzugsbereich entscheidend verbessert. Zudem verfügt der Jugendring über einen guten und immer aktuellen Überblick zur Lebenssituation junger Menschen in der Region. Diese Aktualität ermöglicht es, schnell auf Missstände zu reagieren und negative Auswirkungen zu verhindern.